Taping

Kinesiologische Tapes

Bei einem kinesiologischen Tape ist es das Ziel die Aktivierung der Selbstheilungskräfte hervorzurufen. Die Tapes nehmen Einfluss auf das sensorische und zirkulatorische System des Menschen, dabei werden die Prinzipien der Kinesiologie (Bewegungslehre) beachtet.

Durch unterschiedliche Anlagetechniken werden verschiedene Wirkungsweisen eines kinesiologischen Tapes erreicht:

  • Verbesserung der Muskelfunktionen
    Muskeln können entlastet oder in ihrer Funktion unterstützt werden (Muskelverspannungen, Dysharmonien).
  • Schmerzreduzierung
    Die Stimulation von Hautrezeptoren führt beim Tragen zur Aktivierung des körpereigenen Schmerzdämpfungssystemes und damit zur Schmerzlinderung.
  • Unterstützung der Gelenke
    Durch Anregung von Rezeptoren in den Gelenken (Propriozeptoren) wird ein besseres Bewegungsgefühl erreicht und die Gelenkstabilität wird mithilfe der sogenannten Ligamentanlagen verbessert.
  • Aktivierung des Lymphsystems
    Durch Druckreduktion in den betroffenen Geweben wird der Lymphabfluss verbessert und Ödeme werden reduziert (Lymphödeme, postoperative Nachsorge).

Kontakt

Phone: 0179 / 486 36 90

Address: Wiltbergstraße 99A

13125 Berlin

Email: