Personal Training Ronny Seeger FAQ

Was bewirkt das AmpliTraining (EMS/EMA)?

Mit dem Gerät von AmpliTrain wird quasiphysiologich der Muskel über verschiedene Wege angesprochen. Das bewirkt, das der Muskel immer wieder verschiedene Trainingsreize erhalten kann, um eine Stagnation beim Training zu vermeiden. Des Weiteren wird bei diesem Gerät nicht nur das Muskelgewebe angesprochen, sondern durch die Mittelfrequenz regt man den Stoffwechsel im Fettgewebe, Bindegewebe und alle weiteren Gewebearten an.

Ausgleichstraining

Was ermöglicht ein training mit dem AmpliTrain?

Grundsätzlich trainiert man den ganzen Körper bei einer Trainingseinheit und spricht dabei alle Muskeln gleichzeitig an. Aufgrund der Vielfältigkeit des Gerätes kann die Muskulatur aufgebaut, Fett verbrannt, als in Kombination mit anderen Trainingsmethoden vereint werden. Dadurch kann man das Training auch für ein Ausdauertraining anwenden und dient nicht ausschließlich einem reinen Muskeltraining.

Warum spricht der AmpliTrain das Gewebe an?


Da das AmpliTrain-Gerät mit dem Strom der Mittelfrequenz funktioniert, wird über die Mittelfrequenz direkt die Zellstruktur angesprochen und erreicht somit alle Gewebearten.

Warum ist das AmpliTrain-Gerät anders als andere EMS-Geräte?


Das AmpliTrain-Gerät läuft über die Stromform der Mittelfrequenz, um zum einen das Gewebe anzusprechen und den Stoffwechsel anzukurbeln. Dann besteht zum einen die Möglichkeit den Muskel über die Nervenmodulation zur Anspannung zu bringen, wobei der Nerv vom Gerät ein Signal über das Nervensystem erhält. Zum anderen kann ein Signal über die Myomodulation direkt in der Muskelfaser gesetzt werden, wodurch der Muskel einen anderen Trainingsreiz bekommt, damit der Muskel anspannt. Diese verschiedenen Möglichkeiten können getrennt von einander genutzt, aber auch als ein einziges Signal erfolgen. Damit bietet dieses System mehrere Möglichkeiten unterschiedliche Trainingsreize zu setzen und daraus ableitend, den Trainingserfolg zu verbessern.

Ist Reizstromtraining mit dem AmpliTrain gefÄhrlich?

NEIN, es besteht absolut keine Gefahr bei diesem Training. Das Gerät verfügt sogar über eine medizinische Zulassung. Sehr wenige Kontraindikationen für das Training sind vorhanden, die aber genauso im herkömm-
lichen Sport auftauchen. Des Weiteren wird mit Reizstrom über Jahrzehnte im Leistungssport gearbeitet und in der Medizin bei Physiotherapeuten, Chiropraktikern und Ärzten angewendet.

Wie findet das Training statt?

Es werden einzelne Elektroden, die auf den Hauptmuskelgruppen aufliegen, miteinander verbunden. Die jeweilige Person wird an das Reizstromgerät (KHR-Trainer) angeschlossen, wodurch dann alle Elektroden individuell gesteuert werden können. Im Training findet ein Intervall zwischen Impuls und Pause statt. Die Trainingsdauer beträgt nur ca. 15-20 Minuten.

Wo findet das Training statt?

Nach einer Terminabsprache treffen wir uns an einem vereinbarten Ort. Je nach Trainingsmethode bekommen Sie im Vorab die nötigen Informationen, damit wir mit dem Training beginnen können.

Wie lange dauert eine Zusammenarbeit?

Die Dauer der Zusammenarbeit bestimmen ganz alleine Sie. Es besteht die Möglichkeit Einzelanwendung zu buchen oder mit mir über 10er, 20er, 30er Karten und Zeiträumen von drei, sechs, zwölf Monaten zu arbeiten.

Was kann ich durch das KHR-Training erreichen?

  • Ganzkörpertraining
  • Fettverbrennung
  • Figurformung
  • Muskelaufbau
  • Bindegewebsstraffung
  • Ausgleich muskulärer Dysbalancen
  • Stoffwechselaktivierung
  • Verbesserung von Rücken- und Gelenkproblemen

Wann/Wie machen sich Erfolge sichtbar?

Nur nach wenigen Anwendungen werden Erfolge verzeichnet. Die Haut ist fester, das Wohlbefinden ist gesteigert und die Haltung durch eine andere Wahrnehmung der Muskulatur verbessert. Je nach Trainingshäufigkeit und körperlichen Bedingungen sind

erfahrungsgemäß nach 10-20 Anwendungen deutlich messbar oder sichtbar. Eine ideale Trainingshäufigkeit liegt bei zwei Mal pro Woche, ist aber auch mit ein Mal pro Woche regelmäßigen Training erfolgsversprechend und absolut empfehlenswert. Das EMS-Training sollte auf Grund einer zu hohen muskulären Belastung, drei Mal pro Woche nicht überschreiten

Wie lange halten die Trainingserfolge vom Reizstromtraining?

Wie bei allen anderen Trainingsformen auch, muss der Körper gewisse Trainingsreize bekommen, um Trainingserfolge zu halten. Bekanntes Sprichwort aus der Fitnessbranche: ,,Use it or lose it." Das bedeutet, dass die Erfolge nur so lange nachhaltig sind, solange etwas dafür getan wird. Mit dem Reizstromtraining hat man allerdings, mit nur einem Training pro Woche ein super effektives Ganzkörpertraining absolviert, dass sich auch so, ohne Probleme die Trainingserfolge durch minimalen Zeitaufwand halten.

Kontakt

Phone: 0179 / 486 36 90

Address: Wiltbergstraße 99A

13125 Berlin

Email: